13-09-2017-(7).jpg

Hubschrauber

2016-ADAC-Luftrettung-(17).jpg

Maschine

Die Maschine vom Typ H145 von Airbus Helicopters ist einer der modernsten Hubschrauber, die momentan in der Luftrettung zum Einsatz kommen. Ein in dieser Gewichtsklasse sehr gutes Platzangebot und enorme Leistungsreserven bieten ideale Bedingungen, um anspruchsvolle Einsätze im rettungsdienstlichen Alltag abzuwickeln. Sowohl die hochmoderne Avionik als auch weitere Features wie z.B. ein 4-Achs-Autopilot unterstützen unsere Flight Crew bei Ihren Missionen. Die Rettungswinde ist im alpinen Umfeld ein essentielles Werkzeug, um Patienten auch in schwierigstem Gelände erreichen und retten zu können.

Typenblatt H145

Hersteller: Airbus Helicopters Deutschland GmbH

Triebwerke: Turboméca Arriel 2E

Leistung: 2 × ca. 900 PS

Max. Abfluggewicht: 3700 kg

Reisegeschwindigkeit: ca. 230 km/h

Reichweite: ca. 650 km

Max. Kraftstoffvolumen: 900 Liter

Abmessungen: 13,63m × 2,72m × 3,95m

Rotordurchmesser: 11m

Seillänge der Rettungswinde: 90m

Max. Lastaufnahme der Rettungswinde: 249kg

ADAC-Luftrettung-2020-(148).jpg

Medizin & Equipment

"Christoph Murnau" verfügt über eine umfangreiche medizinische Ausstattung, um sämtliche Arten von Erkrankungen oder Verletzungen professionell versorgen zu können. Dazu gehören neben der notfallmedizinischen Grundausstattung auch ein Intensivbeatmungsgerät, ein Patientenmonitor zur erweiterten intensivmedizinischen Überwachung oder auch Spritzenpumpen für die dosierte Gabe von Spezialmedikamenten. Sämtliches Equipment ist mobil und kann wie auch die spezielle Alpinausrüstung im Bedarfsfall z.B. mit unserer Rettungswinde direkt an den Notfallort gebracht werden.

Station

Lage & Standort

Der Hubschrauber "Christoph Murnau" ist in einer der schönsten Urlaubsregionen des bayerischen Oberlandes an der Berufsgenossenschaftlichen Unfallklinik Murnau, ca. 70 Kilometer südlich von München, stationiert. Das Einsatzaufkommen hängt stark vom Sport- und Freizeitverhalten der Bevölkerung ab. An schönen Tagen mit einer hohen Präsenz an Urlaubern und Touristen folgt meist ein Einsatz dem anderen. Die Berufsgenossenschaftliche Unfallklinik Murnau bietet als Krankenhaus der Maximalversorgung und überregionales Traumazentrum die ideale Infrastruktur für eine moderne Luftrettungsstation.

Station & Hangar

Direkt auf dem Klinikgelände befindet sich die Station von "Christoph Murnau". Sowohl die Räumlichkeiten der Station wie auch der Hangar bieten ein adäquates Umfeld, um anfallende Arbeiten rund um den Luftrettungsbetrieb erledigen zu können. Oft verbringt das diensthabende Team mehrere Tage miteinander auf Station, an der für jedes Crewmitglied ein separater Raum für den Aufenthalt oder eine Übernachtung bereit steht. Die Maschine steht auf einer Plattform, die in kürzester Zeit ins Freie gefahren werden kann, um von dort starten zu können. So kann der Hubschrauber auch bei schlechtem Wetter bestmöglich geschützt werden.

ADAC Luftrettung 2020-(165).jpg

Alarmierung & Einsatzplanung

An einem modernen und innovativen Einsatzdisplay werden die Alarmierungen entgegen genommen. Hier stehen uns innerhalb weniger Sekunden alle wichtigen Informationen zum Einsatz wie z.B. der genaue Notfallort, Wetterbedingungen, Flughinderniswarnungen und vieles mehr zur Verfügung. Auch das gemeinsame morgendliche Team-Briefing wird hier vor Dienstanmeldung durchgeführt. Bei dieser Gelegenheit werden sowohl der Zustand von Maschine und Ausrüstung, zu erwartende Wetterbedingungen oder auch anstehende Tagesaufgaben besprochen.